Sie sind hier: Home » Dienstleistungen » Tierschutz

Leben retten und Rehkitze schützen

 

Vom Mai bis in den Juli hinein ist es wieder soweit und die Rehe bekommen Ihren Nachwuchs. Schnell kann es beim Mähen zu einem tragischen Unfall mit kleinen Rehkitzen kommen, denn bei Gefahr ergreifen diese nicht die Flucht, sondern verharren regungslos im hohen Gras und sind für den Bauern visuell kaum sichtbar.

Mit einem „fliegenden Wildretter“ gibt es eine erfolgreiche Lösung, um Rehkitze vorzeitig im hohen Gras erkennen zu können.

Mittels einer Drohne mit Wärmebildkamera werden die geplanten Mähbereiche abgeflogen und aufgrund ihrer Körpertemperatur sind die Rehkitze deutlich sichtbar auf dem Wärmebild zu erkennen und können so sicher gerettet werden.

 

Es ist kein mühsames Verblenden der zu mähenden Wiesen mehr nötig und auch kein Abschreiten der Fläche vor dem mähen.

Da die Kamera die Rehkitze nur "sieht", wenn der Temperaturunterschied zur Umgebung gross genug ist, müssen die jeweiligen Suchflüge in den frühen Morgenstunden nach Sonnenaufgang bis ca. 08:00 Uhr durchgeführt werden.

Zu einem späteren Zeitpunkt hat sich die Umgebung bereits zu stark erwärmt und eine weitere Ortung ist nicht mehr möglich.

Rehkitzortung mit Drohne und IR-Kamera

Auch in der Saison 2018 sind wir wieder in der Rehkitzrettung aktiv. Für diese Leistung berechnen wir einen Unkostenbeitrag .